Navigation überspringen

Journalistisch aufbereitete Wirtschafts-Infos vom Profi für Profis

Über mich

Elke Pohl - Portraitfoto

Ich bin Berlinerin und gelernte Journalistin, genauer gesagt studierte. Nachdem ich das "Rote Kloster" absolviert hatte, wie die Sektion Journalistik an der damaligen Karl‐Marx‐Universität Leipzig genannt wurde, stieg ich 1981 bei der Tageszeitung "Junge Welt" ein. Familiäre Umstände – nach Sebastian hatte sich kurze Zeit darauf Gregor angekündigt – und Wohnungsnot sorgten dafür, dass ich 1982 mit meiner Familie an den Rand von Berlin zog und die nächste berufliche Station die Lokalredaktion Bernau der damaligen Bezirkszeitung "Neuer Tag" hieß. Als die Enge der Kleinstadt zu offensichtlich wurde, ging es 1986 wieder zurück nach Berlin. Bis zur Wende war der Verlag "Die Wirtschaft" nun berufliche Heimat, verbunden mit ersten Erfahrungen auf dem Gebiet des Fachjournalismus. 1990 kam Linda zur Welt, ein Glücks- und Wendekind. Glück war auch, dass ein ehemaliger Studienkollege, der leider inzwischen verstorbene Sprecher der Allianz Versicherung Lothar Landgraf, 1992 einen Mitarbeiter für die Pressestelle der Deutschen Versicherungs‐AG suchte. Bis 1999 hielt ich dem Unternehmen die Treue, bis ich den Entschluss fasste mich selbstst√§ndig zu machen. Seitdem arbeitete ich als Buchautor und freier Journalist für verschiedene Verlage. Unabhängigkeit bedeutet alles, sagte Oscar Wilde und spricht mir – bei aller Bescheidenheit – damit aus dem Herzen.